preis700.jpg

Willkommen auf unserer Seite!

Stöbern Sie ...       Finden Sie ...       Handeln Sie ...

Gottesdienste zu Advent und Weihnachten

Bitte hier anmelden!

krippe

Bitte melden Sie sich aus Coronagründen zu den Gottesdiensten in der Advents- und Weihnachtszeit an.  Wenn ihr Wunschgottesdienst voll ist, wählen sie bitte hier eine Alternative. Und zu Weihnachten können Sie sich jetzt schon Ihren Platz sichern.

Klicken Sie einfach den jeweiligen Gottesdienst an und füllen Sie das Anmeldeformular aus. Wichtig: Für jeden Gottesdienstbesucher bitte ein Extra-Formular abschicken.

 

Zu den Heiligabendgottesdiensten kann man sich über Internet und im Gemeindebüro nur bis zum 22.12.20 anmelden. Bitte nehmen Sie diese Gelegenheit rechtzeitig wahr.

weihnachtslieder wp281120

Artikel von Monika Willner in Westfalenpost 28.11.20,  https://www.wp.de/kultur/weihnachtslieder-bringen-ein-licht-der-hoffnung-in-die-welt-id231022024.html

Wann soll man denn singen, wenn nicht im Corona-Jahr 2020? Wir stellen Ihnen die schönsten Weihnachtslieder vor und laden zum Mitsingen ein

Weihnachten 1635

Fast die Hälfte der Bevölkerung Europas ist tot, gestorben durch Hunger, Seuchen und Gewalt. Denn es ist Krieg. Der Dreißigjährige Krieg. Inmitten dieser Not schreibt der Jesuitenpater Friedrich Spee den verzweifelten Christen ein Lied. „Zu Bethlehem geboren“ verzichtet auf großes Wortgeklingel, es handelt sich um ein Schlaflied, es soll beruhigen und trösten. Weihnachtslieder haben Macht. Sie schenken Hoffnung und Überlebenswillen, sie entzünden ein kleines Licht der Menschlichkeit, wenn man denkt, alles wird immer dunkel bleiben. Kein Wunder also, dass gerade die heute bekanntesten Weihnachtslieder in schlechten Zeiten entstanden sind, mitten in Krankheit, Tod und Verfolgung.

Daran wollen wir mit unserem Liederprojekt im Advent 2020 erinnern. Denn auch wir sind durch die Corona-Pandemie verunsichert, wir haben Sorgen und Angst. Wann sollen wir denn Weihnachtslieder singen, wenn nicht jetzt?

Gottesdienste feiern wir auch im November!

-   Unser Konzept für den November-Lockdown   -

kirchentuer250Liebe Gemeindeglieder,

der Teillockdown unseres Landes gilt natürlich auch in unserer Kirchengemeinde.

Die Gottesdienste werden weiterhin stattfinden. Wir brauchen die Gottesdienste, um Gott um seinen Segen zu bitten und auf sein Wort zu hören. Alle anderen Veranstaltungen ruhen bis Ende des Jahres. Nötige Gremientreffen werden wir vorzugsweise digital abhalten.

Es ist also Zeit für ein gutes Buch oder einen rüstigen Spaziergang.

Wir können uns auch anrufen. Falls jemand Beratung für eine Videokonferenz braucht, kann er oder sie zu mir Kontakt aufnehmen. Es gibt einfache, sichere und kostenlose Verfahren dafür.

Ich verweise auch auf den Coronablog. Dort ist Platz für neue Beiträge. Anders als im März wissen wir jetzt viel mehr über den Virus und können rationaler mit ihm umgehen. Dennoch wird er unser Leben auch auf Dauer verändern. Was das bedeutet, darüber ließe sich trefflich reden.

Ansonsten gilt unser angepasstes Corona-Schutzkonzept für das Gemeindeleben. 

Herzliche Grüße und kommen Sie gut durch

Martin Eerenstein

 

Lesen Sie auch:

Corona-Schutzkonzept für das Gemeindeleben

Ausstellung „Siegerländer Impressionen“ von Julia Kunze

 jk400„Können Sie nicht mal ein paar Ihrer Bilder im Gemeindehaus Dautenbach aufhängen?“ Aus dieser Fragestellung heraus ist die derzeitige Ausstellung entstanden. Bereits 2015 habe ich im Gemeindehaus Dautenbach unter dem Titel „Farbenvielfalt“ ausgestellt. Seit dem Jahr 2000 male ich und habe meine Arbeiten schon in zahlreichen Ausstellungen im Siegerland gezeigt.

In dieser Ausstellung geht es um meine Eindrücke von verschiedenen Orten des Siegerlandes. Die ausgestellten Bilder kann man auch käuflich erwerben. Die Hälfte des Erlöses kommt Utho Ngathi zu Gute. Der von dem gebürtigen Weidenauer Andreas Wörster ins Leben gerufene Verein unterstützt Menschen mit Behinderungen im Südlichen Afrika.

Falls Sie sich gerne persönlich oder mit einer Gruppe die Ausstellung ansehen möchten oder Interesse an einem Bild haben, wenden Sie sich bitte an Julia Kunze (Tel.: 0271 7412853).

Die Bilder sind noch bis zum 30.04.2021 im Gemeindehaus Dautenbach (Holunderweg 11, 57076 Siegen) zu sehen.