gemeindebanner700.jpg

Willkommen       Gottesdienste       Gemeindebriefe       Kontakte       Links       Archiv

Neue Gemeindesekretärin im Gemeindebüro

simonestahl

Mein Name ist Simone Stahl, ich bin 53 alt, evangelisch, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern (15 und 19 Jahre). Ich wohne in Netphen-Sachendorf. Seit 15. März 2019 habe ich die Nachfolge unserer ehemaligen Gemeindesekretärin, Sabine Simons, angetreten.

Aufgewachsen bin ich in Siegen-Meiswinkel, wurde in der Kirche zu Oberholzklau getauft und konfirmiert. Seit unserer Hochzeit gehöre ich der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Deuz an.

Meine dreijährige Ausbildung zur Bürokauffrau im Handwerk habe ich bei der Kreishandwerkerschaft Siegen-Wittgenstein gemacht. Danach war ich dort von 1987 bis zur Geburt unserer ersten Tochter 1999 als Sekretärin/Assistentin der Geschäftsleitung und Sachbearbeiterin im Ausbildungswesen tätig.

 

Während der Familienphase habe ich die Krabbelgruppe der KFD geleitet, war Übungsleiterin für Mutter-Kind-Turnen und Kinderturnen beim SV Germania Salchendorf, arbeitete im Förderverein der Katholischen Grundschule als Vorstandsmitglied mit und habe einige Projekte der Grundschule begleitet.

Im Jahr 2007 nahm ich meine berufliche Tätigkeit in Teilzeit wieder auf. Bis 2017 arbeitete ich im kaufmännischen Bereich bei einem mittelständischen Handwerksbetrieb. Im gleichen Jahr habe ich mich zur Tagesmutter qualifizieren lassen und bin seitdem in Randzeiten für den Kreis Siegen-Wittgenstein als qualifizierte Tagesmutter tätig. Die Arbeit mit den Kindern macht mir immer noch sehr viel Freude. Durch vielfältige Fort- und Weiterbildungen halte ich mich immer auf dem Laufenden was die U3-Erziehung und Betreuung laut „Bildungsplan“ betrifft.

Inspiriert wurde ich dazu von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Starthelferin und Zeitpatin bei der Siegerländer Frauenhilfe, die ich seit nunmehr 2013 begleite. Die ehrenamtliche Tätigkeit bestärkt mich, im christlichen Glauben zu leben und etwas von der Nächstenliebe weiterzugeben, die ich in meinem Leben erfahren habe. Die Herzenswärme und Offenheit der Kinder und die Dankbarkeit der Familien bestärken mich darin. Auch der Kreis der Frauen und Männer, die ich bei der Starthilfe und Zeitpaten kennengelernt habe (und immer noch kennenlerne… 😊) bereichern mich sehr.

Zurück zu den Wurzeln meines erlernten Berufs kam ich durch eine kurzfristige Aushilfstätigkeit wegen einer Krankheitsvertretung bei meinem „alten Arbeitgeber“ der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd von November 2018 bis Ende Februar 2019.

Darin bestärkt, mich noch einmal beruflich zu verändern und dabei meine Interessen und Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, habe ich mich auf die Stelle einer Sachbearbeiterin im Gemeindebüro bei der evangelischen Kirchengemeinde Weidenau beworben und arbeite seit 4 Wochen mit einem Umfang von 20 Wochenstunden im Gemeindebüro in der Ludwigstraße. Ich bin sehr herzlich und freundlich empfangen worden und freue mich auf die Tätigkeit im Gemeindebüro mit allen anfallenden Aufgaben, persönlichen Gespräche sowie vielfältigen Sachbearbeitungsaufgaben. Insbesondere freue ich mich auf den Umgang mit Menschen, die Interesse am Gemeindeleben haben. Einige Mitarbeitende der Kirchengemeinde und Ehrenamtliche habe ich schon kennengelernt und möchte gemeinsam mit allen Verantwortlichen dazu beitragen, die vielfältigen Aufgaben im Gemeindebüro mit meiner Arbeit zu unterstützen.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und viele Begegnungen, die mich im Rahmen meiner Tätigkeit als Gemeindesekretärin erwarten.

Simone Stahl