konfis700.jpg

Neues Presbyterium im Amt

gemeindebewegen

Am 1. März 2020 wurde das Leitungsgremium unserer Kirchengemeinde, das Presbyterium, neu gewählt. 11 Kandidierende steltlen sich für 10 Presbyteriumsstellen zur Wahl. 

Am 05.04.2020 sollten sie im Gottesdienst in der Haardter Kirche in ihr Amt eingeführt. Wegen der Corona-Epidemie ist das nicht möglich. Gemäß einer Ausnahmeregelung haben sie nun ein Gelöbnis für ihr Amt unterschrieben und gelten als eingeführt. Beschlüsse werden per Mail abgestimmt. Die Geschäfte führen kommissarisch der Vorsitzende und dei Kirchmeisterin. Eine konstituierende Sitzung ist erst möglich, wenn die Kontaktsperre aufgehoben ist.

Die Presbyterinnen und Presbyter leiten zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Gemeinde. Sie sind verantwortlich für die Gottesdienste, den Kirchlichen Unterricht, die Gestaltung des Gemeindelebens und kümmern sich um Mitarbeitende, Gebäude wie Finanzen. Das Presbyterium vertritt die Gemeinde im rechtlichen Sinne. Es bestimmt den Kurs der evangelischen Kirche vor Ort, setzt Schwerpunkte und Akzente, trifft in bewegten Zeiten weitreichende Entscheidungen. Vielerlei Gaben, Fähigkeiten und Kompetenzen sind gefragt – ob Pädagogik, Kreativität und Fantasie, Organisationsentwicklung, Bauwesen oder Finanzen.

Hier sind die neu gewälten Presbyterinnen und Presbyter >>>

 

FelixDecker200Felix Decker, 20 Jahre alt

„Ich studiere derzeit BWL in Siegen und betreibe außerhalb meines Studiums viel Sport. Vor meinem Studium bin ich einmal um die Welt geflogen und habe erfahren, wie der christliche Glaube selbst in den abgelegensten Ländern präsent ist. Ich möchte mich gerne als Presbyter einsetzen, um unsere Kirchengemeinde zu unterstützen und um den christlichen Glauben jungen Menschen nahe zu bringen.“

 

 

 

 

 

BettinaDörr200Bettina Dörr, 59 Jahre alt

„Ich bin seit ca. 40 Jahren verheiratet, Mutter von vier erwachsenen Kindern und habe zwei Enkelkinder. Von Beruf bin ich Arzthelferin, wegen der Kinder aber nicht mehr berufstätig und nach der Kinderphase ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig (Kindergottesdienst und Senioren-Frühstückstreff). Presbyterin bin ich seit Februar 2013 und kümmere mich als Baukirchmeisterin um die Verwaltung und Versorgung aller Gebäude der Kirchengemeinde und der Menschen, die diese Gebäude pflegen und in diesen Gebäuden arbeiten. Ich bin sehr gerne Presbyterin und arbeite sehr gerne mit unserem tollen Presbyter-Team.“

 

 

 

Ernst Marti Greis200Ernst-Martin Greis, 55 Jahre alt

„Ich bin verheiratet und habe 5 Kinder im Alter von 29, 27, 16, 14 und 11 Jahren. Seit 1976 blase ich im Posaunenchor des CVJM Weidenau. Ich bin seit 2008 im Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Weidenau und arbeite dort im Ausschuss für Jugend- und Gemeindeaufbau, im Kindertagesstätten- Ausschuss und im Arbeitskreis Musik mit. Außerdem bin ich Mitglied im Synodalen Jugendausschuss. Die Arbeit im Presbyterium macht mir viel Freude und ich würde mich freuen, weiterhin in der Gemeinde und an deren Aufbau mitarbeiten zu können.“

 

 

 

 

WolfgangKlein200Wolfgang Klein, 61 Jahre alt

„Ich bin Elektrotechniker in Altersteilzeit, verheiratet und habe drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder. Seit 2004 bin ich im Presbyterium und engagiere mich in den Ausschüssen für „Jugendarbeit und Gemeindeaufbau“, „Kindertagesstätten“ und „Tansaniapartnerschaft“. Ich habe in den vergangenen Jahren gelernt, wie wichtig die Arbeit im Presbyterium für ein aktives Gemeindeleben ist und möchte mich deshalb weiterhin für die Kirchengemeinde einsetzen.“

 

 

 

 

DoriMannel200Dr. Doris Mannel, 60 Jahre alt

„Ich bin verheiratet, Mutter von drei erwachsenen Kindern und freue mich über mein erstes Enkelkind. Ich habe Volkswirtschaftslehre studiert und auf diesem Gebiet meinen Doktorgrad erworben. Seit über 20 Jahren arbeite ich ehrenamtlich im kirchlichen Bereich und bin seit 11 Jahren Presbyterin. Als Finanzkirchmeisterin bringe ich meine Kenntnisse im Leitungsteam unserer Gemeinde und im Finanzausschuss des Kirchenkreises ein. Im Laufe der Jahre habe ich besonders die Vielfalt der Aufgaben zu schätzen gelernt, denen ich mich hier widmen durfte.“

 

 

 

 

LotharMattern200Lothar Mattern, 70 Jahre alt

„Ich wohne Am Ufer, bin Rentner, verheiratet, habe zwei Kinder und vier Enkelkinder. Presbyter bin ich seit 2016, wo ich mich im Liegenschaftsausschuss und dem AK Gestaltung engagiere. Außerdem bin ich Delegierter für die Diakonie Siegen. Ich möchte mich auch weiterhin für die Gemeinde einsetzen.“

 

 

 

 

 

 

HelmutOtto200Helmut Otto, 72 Jahre alt

„Bis zu meiner Pensionierung war ich am Berufskolleg Technik tätig.  Mit meiner Frau Gisela bin ich seit 43 Jahren verheiratet. Wir haben 4 Kinder und 8 Enkel. Ich interessiere mich für Theologie sowie für Kirchen- und anspruchsvolle Unterhaltungsmusik und treibe gern Sport. Seit 2016 bin ich Presbyter und seit langem als Flüchtlingshelfer tätig. Ich möchte im Presbyterium mitarbeiten, damit unsere Kirchengemeinde weiterentwickelt wird und durch meine Gaben und Dienste Glaube und Liebe wachsen.“

 

 

 

 

SvenjaRinsdorf200Svenja Rinsdorf, 49 Jahre alt

„Ich wohne auf dem Haardter Berg, bin verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 10 und 8 Jahren. Beruflich bin ich als Neurologin im Kreisklinikum in Weidenau tätig. Seit 2016 arbeite ich im Presbyterium mit und habe Freude daran, in der und für die Gemeinde tätig zu sein; insbesondere ist mir der Zusammenhalt der Gemeinde und die Jugendarbeit wichtig, sodass ich mich bisher u.a. im Ausschuss für Gemeindeaufbau und Jugendarbeit engagiert habe.“

 

 

 

 

TimSchuhmacher200Tim Schuhmacher, 37 Jahre alt

„Ich bin in Weidenau geboren und wohne in der Ludwigstraße. Getauft und konfirmiert wurde ich in der Haardter Kirche. Nach meiner Prüfung zum staatlich geprüften Elektrotechniker bin ich im Maschinen- und Anlagenbau tätig. Seit März 2016 bin ich im Presbyterium und möchte auch weiterhin den Bereich Kirchenmusik und das Umfeld Haardter Kirche vertreten bzw. stärken und den Gottesdienstplan für Presbyter und Lektoren erstellen.“

 

 

 

 

 

JudithZeller200Judith Zeller, 47 Jahre alt

„Ich bin Gesamtschullehrerin, verheiratet und habe einen 14-jähriger Sohn. Ich bin kreativ und spiele gerne Gesellschaftsspiele. Ich finde es erfreulich, wie viel sich in den letzten Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit in dieser Gemeinde getan hat. Diese Arbeit möchte ich gerne mit meinem Engagement und meinen Erfahrungen unterstützen.“