cklicht700c.jpg

Corona-Schutzkonzept für das Gemeindeleben

Stand 20.08.2020kirchentuer250

Grundsätzliches

die Evangelische Kirchengemeinde folgt prinzipiell der Coronaschutzverordnung NRW vom 12.08.2020. Mögliche Änderungen dieser Verordnung werden laufend sinngemäß umgesetzt. Für unsere Bedingungen soll insbesondere gelten:  ( >>> Schutzkonzept)

Klare Prinzipien für alle Arten von Veranstaltungen

  1. Gute Durchlüftung gewährleisten

  2. Handdesinfektion beim Betreten von Gebäuden

  3. Mindestabstand von 1,50 Metern für alle, die nicht zusammen wohnen

  4. Bei weiterer Annäherung und beim Kommen und Gehen Mund-Nasen-Schutz tragen

  5. Am Sitzplatz mit Mindestabstand kann ohne Mund-Nasen-Schutz geredet werden

  6. Singen nur draußen mit 2 Metern Abstand

  7. Essen nur am Sitzplatz und nur Selbstmitgebrachtes oder Verpacktes von außen.

  8. Teilnehmendenliste erstellen und 4 Wochen aufbewahren

  9. Oberflächendesinfektion nach Ende von Veranstaltungen

Mindestabstand

Der Mindestabstand von 1,50 Metern soll zwischen Personen, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, in der Regel auch im Sitzen eingehalten werden. Anderenfalls ist ein Sitzplan zu erstellen.

Gottesdienste

Bei Gottesdiensten ist Anmeldung beim diensthabenden Pfarrer*in erwünscht.

Singen / Chorproben

Singen und Chorproben können im Freien stattfinden.

Chorproben sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Dazu gehört u.a. eine geeignete Raumgröße, eine feste Sitzordnung, das Einhalten von Mindestabständen (3 Meter zwischen Personen, 4 Meter in Ausstoßrichtung), regelmäßiges Lüften sowie der Verzicht auf Zuhörerinnen und Zuhörer. Alle Chormitlgieder nutzen ausschließlich ihr eigenes Notenmaterial. Singt der Chor im Gottesdienst, ist ein Abstand von mindestens 4 Metern zwischen Chor und Gemeinde einzuhalten.

Chorproben können insbesondere in der Haardter Kirche unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- Abstands und Dokumentationsregelungen stattfinden.

Singen im Gottesdienst soll nicht stattfinden, da die vorgeschriebenen Abstände nicht einzuhalten sind. Sprechen ohne Mund- Naseen-Schutz ist erlaubt.

Sport

Sport kann im Freien mit den vorgeschriebenen Abständen und Vorsichtsmaßnahmen stattfinden.

In geschlossenen Räumen darf Sport nur kontaktlos, an festen Plätzen, mit 1,50 Mindestabstand und mit mitgebrachten Geräten erfolgen. Auf gute Durchlüftung ist besonders zu achten.

Geselligkeit / Feierlichkeiten

Geselligkeit und Feierlichkeiten sowie alle Gelegenheiten, wo Essen gereicht wird, sind bis auf Weiteres untersagt. Eine Ausnahme besteht für selbst-mitgebrachtes Essen sowie verpacktes Essen von außerhalb.

 

Vom Presbyterium beschlossen am 19.08.2020